Guntram Fahrner

Der Weinlade ist der Ort, an dem ich Ihnen gemeinsam mit meinem Team das Thema Wein ganz unverkrampft näher bringen will. Ein Ort für Menschen, die gerne genießen: Wenn Sie also mit mir und meinen ausgesuchten Produkten die Liebe zum Besonderen gemeinsam haben und immer wieder den Mut finden, zum eigenen Urteil zu stehen, so sind Sie ein echter Kunde vom »Weinlade am Gutenbergplatz« und ich freue mich darauf, Sie vielleicht einmal persönlich im Weinlade kennenzulernen.

Der Start: in der Küche. Meine Erfahrungen habe ich über viele Jahre in der Genussbranche gesammelt – angefangen hat dabei alles in der Küche, mit einer Ausbildung zum Koch. Nach über sechs erfolgreichen Jahren in der Talmühle in Sasbachwalden (ein Michelin-Stern) und ausgezeichnet mit dem Titel „Bester Jungkoch Deutschlands“ der Châine des Rotisseurs 1989, folgte mit einer F&B Trainee Ausbildung im Schlosshotel Bühlerhöhe der eigentliche Startschuss für das Abenteuer Wein.

Nächster Schritt: Sommelier und eine Idee. Die Welt des Weins hat mich fasziniert und über die Sommelier Ausbildung in Frankfurt nach Belgien und in die Schweiz geführt. Im Hotel Haus Paradies im Unterengadin, heute mit zwei Michelin Sternen eines der besten Häuser der Schweiz, habe ich meine Idee zur optimalen Weinlagerung realisiert und ein völlig neues Weinregalsystem entwickelt. Vielleicht schon damals ein Schritt Richtung Weinlade? Wer weiß … Mein Know-how konnte ich außerdem im Fährhaus in Munkmarsch auf Sylt sowie in den Weyberhöfen in Sailauf vertiefen und weitergeben. Im Sommer 2001, in London, absolvierte ich die Advanced Certification der Master Sommelier Vereinigung, erster Schritt zur renommierten Vereinigung der „Master Sommeliers“ (M.S.).

Echte Herausforderung: Wettbewerbe. Der Wein hatte es mir angetan, so sehr, dass ich engagiert und ehrgeizig bei zahlreichen Wettbewerben antrat. Das Ergebnis: Sieger beim Badischen Weinwettbewerb in Freiburg 1994, Bester Deutscher Sommelier beim Wettbewerb des Deutschen Weininstituts (DWI) in Leipzig 1995, Gewinn der Trophée Ruinart 2001 in Berlin verbunden mit dem Titel „Bester Sommelier Deutschlands 2001“, 2004 „Deutscher Meister im Weindegustieren“ als Sieger aus 1.500 Teilnehmern.

Angekommen: der eigene Laden. Bereits 1994 gründete ich eine eigene Weinhandlung; seit November 2001 führe ich den Weinlade am Gutenbergplatz in Karlsruhe. Seit 2000 bin ich außerdem stolzer Besitzer meines eigenen Weinbergs: dem Eselslay, eine absolute Spitzenlage an der Mosel mit 100 Prozent Riesling. Diese Sicht aus der aktiven Perspektive gibt mir die Möglichkeit, mich mit der Rebe und der Weinherstellung noch intensiver auseinanderzusetzen. Weil ich meine Erfahrungen gerne an Weinfreunde weitergebe, habe ich zwei Bücher veröffentlicht: „Bacchus Kellerbuch & Wein Grundkenntnisse“ sowie „Trinkst Du nur oder genießt Du schon“. Am wichtigsten ist mir aber der Dialog mit Ihnen persönlich, vor Ort im Weinlade am Gutenbergplatz . Über Facebook, am Telefon oder vor Ort im Weinlade tausche ich mich zusätzlich mit Weinliebhabern, Kennern, Anfängern und allen aus, die sich gerne mit Wein beschäftigen.